logo

Was ist dein Herzenswunsch?

Sonnenaufgang an der Ostsee in Südschweden
Weihnachtszeit

Mein Patenkind schreibt einen Wunschzettel und meine Family fragt, was ich mir wünsche.
Dabei gilt “Zeit mit euch” nicht, sondern es soll etwas zum Einpacken sein.

Aber was genau wünschen wir uns wirklich?

Ich habe mir dazu schon oft Gedanken gemacht und mag euch meinen spontanen Kopfdialog vorstellen. Heute also etwas persönlicher und ihr erhaltet einen weiteren kleinen Einblick, wer hinter Bild und Text bei Manuela Uhlenbrock steckt – zumindest einen Bruchteil davon.

Wenn du einen Wunsch für die Welt hättest, was wäre das?

Ich würde gerne den Egoismus der Menschen in etwas mehr Hilfbereitschaft umwandeln. Vielleicht hätten wir die Chance, dass die Welt ein friedlicherer Ort werden würde, wir mehr auf Mensch und Tier achten würden und es irgendwann keinen Ort auf der Welt geben müsse, an dem Menschen hungern oder Kilometer weit für etwas Wasser laufen müssen.

Das ist eine traumhafte Vision. Aber gibt es etwas, was greifbarer, realisierbarer ist?

Ich würde gerne Kindern helfen, die es nicht leicht haben im Leben, denen Liebe fehlt und die perspektivlos sind. Ich möchte aber auch jungen Erwachsenen helfen, ihren Weg zu sich und ins aktive Leben zu finden und aus der Komfortzone zu kommen.

Aus der Komfortzone kommen klingt super, aber wie geht das und wieso möchtest du das tun?

Ich glaube, dass viele Menschen leiden. Wir leiden in einem schlechten Job, wir leiden in einer schlechten Beziehung oder durch andere Dinge. Wir schaffen es nur nicht, aufzustehen und etwas zu ändern, weil wir in unserer Angst leben.

Menschen sind Gewohnheitstiere. Etwas Neues zu beginnen birgt immer ein Risiko. Es ist anstrengend, kostet Kraft und niemand weiß, ob es besser wird und  was die Gesellschaft dazu sagt.

Menschen wollen gemocht werden und nicht auffallen.
Was ist aber mit einem Menschen, der aus der Reihe tanzt, der aufsteht, um seine Vision zu leben?

Genau, wenn wir ihn nicht verspotten, bewundern wir ihn. Wir ehren ihn, weil er sich etwas traut, was wir selbst nicht können. Aber können wir es nicht? Oder wollen wir es nicht?

Manchmal brauchen wir eine helfenden Hand und einen Menschen, der uns hilft, an uns zu glauben. Und dann ist vieles plötzlich möglich.

Hündin und Husky an der Nordsee

Da möchte ich ansetzen. Momentan helfe ich in Coachingfragen rund um Fotografie und Bildbearbeitung sowie Selbstbewusstsein bei Kundenkontakt. Ich helfe Freunden bei Lebensfragen und es ist ein wunderbares Gefühl, helfen zu dürfen.

Nächstes Jahr soll es zu den Thematiken einen Podcast geben. Ich schaue, wie ich meine Grundlagenkentnisse der Psychologie vertiefen kann, um in den Bereich zu kommen, in dem mein Herz neben der Fotografie bereits lebt.

Hast du Wünsche und Träume? Kommst du in der Weihnachtszeit auch mehr ins Grübeln über dein Leben? Und was hindert dich dran, es anzupacken?

Ich freu mich auf dein Feedback hier, per Kontaktformular oder auch per Social Media.

deine Manu

Die Gedanken hinter den Kulissen
Wenn dich Workshops einfach überrollen

Published by

Manuela Uhlenbrock

Tierfotografin und Coach aus dem Ruhrgebiet - geduldig, kreativ und voller Tatendrang, wenn es um persönliche Weiterbildung und Entwicklung sowie Individuelle Lösungsansätze geht -

One thought on “Was ist dein Herzenswunsch?”

  1. Was für ein schöner Beitrag! Ich finde auch, es gibt nichts schöneres als seine Träume anzupacken und sich nicht in vielen Jahren über verpasste Chancen zu ärgern! Die Weihnachtszeit ist da irgendwie wirklich emotional und regt zum Nachdenken an – nach Deinem Beitrag werde ich das gleich nochmal etwas intensiver tun 😉
    Ganz liebe Grüße
    Alisa

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.