logo

Lern von denen, die dich wirklich weiter bringen

Pferdeherde in Ungarn

Der Dschungel der Angebote ist verdammt groß, wenn es sich um Workshops, Coachings oder Weiterbildung handelt. Workshopangebote gibt es in Massen, aber wie finde ich den richtigen; wie findet ihr den, der zu euch passt? Nachdem mir diese Frage mehrfach gestellt wurde, dachte ich, ich lasse euch etwas an meinen Gedanken dazu teilhaben.

Entscheidend ist da sicherlich erst einmal die Frage, was mir wirklich gefällt. Bei welchen Bildern denke ich “wow”?
Ich schaue da gerne über Facebookseiten oder bei Instagram. Ich schaue mir die Bilder an, die mich begeistern, die mich fesseln und schaue dann, warum das so ist.

Was haben diese Bilder, was meinen fehlt? Und wie komme ich dahin?

Möwe vs. Seeadler vor blauem Himmel

Der nächste nicht weniger wichtige Schritt ist dann natürlich, zu schauen, wer dieses tolle Bild gemacht hat. Hat dieser Fotograf (natürlich sind Fotografinnen genau so gemeint 😉 ) noch mehr Bilder in dieser Art?
Bietet er Workshops an? Wenn nicht, ist es natürlich möglich, ihn danach zu fragen; jedoch finde ich, Angebote auf Webseiten vereinfachen das Ganze.

Inzwischen weiß ich nun, was ich lernen möchte und eventuell sogar, was mir konkret fehlt. Und dann kann ich vergleichen.
– Was sind die Workshopinhalte? Werden diese Dinge schwerpunktmäßig behandelt, die meine Problempunkte darstellen?
– An wen sind die Workshops gerichtet? Ist es nur für Anfänger oder kann ein Fortgeschrittener dort auch etwas lernen?

Und dann geht es an den persönlichen Kontakt, der für mich eine entscheidende Rolle spielt. Ich habe inzwischen schon einige tolle Fotografen kennengelernt, durch Workshops, Coachings, Shootinghilfen, oder auch “nur” online.

Ich meine, was bringt es mir, wenn ich 500€ für ein Coaching ausgebe, was für Fotografieanfänger ist?
Was bringt mir ein Coaching bei einer unfreundlichen Fotografin?

Ich mag Menschen, die wirklich Wissen vermitteln wollen … Menschen, die keine Panik vor möglicher Konkurrenz haben, sondern sich einfach dessen sicher sind, was sie selbst können und niemanden klein halten möchten.

Das ist für mich der wichtigste Punkt … das ist der Punkt, bei dem ich mich wohl fühlen muss. Denn Wohlfühlen ist wichtig, Lernen soll schließlich Spaß machen.

Und nun schaut euch Bilder an und ich hoffe, ihr findet in euren Lehrern genau so wunderbare Menschen, wie ich sie bereits kennen gelernt habe und geratet an niemanden, der nur Geld scheffeln mag.

Coaching bei Lia Falinski
Alu-Dibond Materialtest

Published by

Manuela Uhlenbrock

Tierfotografin und Coach aus dem Ruhrgebiet - geduldig, kreativ und voller Tatendrang, wenn es um persönliche Weiterbildung und Entwicklung sowie Individuelle Lösungsansätze geht -

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.